Druck und Mehr Greschow, Hohe Qualität moderne Druck- und Verarbeitungs­techniken

Niederlagen für Altdöbern und Drebkau

Niederlagen für Altdöbern und Drebkau

veröffentlicht: 08.11.2018

Durchwachsene Resultate für Teams aus der Region

In der Landesklasse-Süd mussten die Alemannen aus Altdöbern eine 1:3(0:2) Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft des VfB Hohenleipisch hinnehmen. Kulminationspunkt in einer ansonsten ausgeglichenen ersten Halbzeit war ein Doppelschlag der Gäste kurz vor der Pause, als sie zwei Chancen resolut zur 2:0 Pausenführung nutzten. Hoffnung kam beim lila/weißen Anhang auf, als Sebastian Läser in der 55. Minute den Anschlußtreffer erzielte. Mehr wollte jedoch an diesem Tag nicht gelingen. Gegen stark aufspielende Gäste gab es kurz vor dem Ende noch das 1:3, was die Niederlage endgültig besiegelte.

Eine Kopie des Vorjahres erlebte Einheit Drebkau in Döbern. Wie in der vergangenen Saison musste man nach einer 2:1 Führung in der Schlußviertelstunde noch zwei Gegentreffer hinnehmen und verlor somit erneut unglücklich. Das 1:0 der Gastgeber vor der Pause drehten zunächst Stefan Schicktanz mit einem schönen Freistoßtor und Manuel Rehn, bevor dann das Unheil in der Schlußphase wieder seinen Lauf nahm. Mit dieser unglücklichen Niederlage beim SV Döbern verharren die Grün/Weißen auf einem Abstiegsplatz.

In der Kreisoberliga kamen die Blau/Weißen aus Schorbus bei der SG Groß Gaglow zu einem 2:2(2:1) Remis bei der SG Groß Gaglow. Nico Bartelt brachte sein Team in der 22. Minute in Führung. Kurz vor der Pause glichen die Gastgeber aus, postwendend war es aber Andreas Böhm, der mit dem Pausenpfiff die erneute Führung besorgte. Zwei Minute vor dem Ende war die Hoffnung aus ein Auswärtssieg dahin, als die Gastgeber doch noch den Ausgleich erzielten.

Die SG Kausche musste eine Heimniederlage hinnehmen. Gegen die Reserve des SV Wacker Ströbitz lag man bereits nach fünf Minuten hinten. Gegen die spielerisch gefälligen Gäste taten sich die Gastgeber schwer. Nach dem Wechsel erhöhte die Cottbuser auf 0:2. Spannung hätte noch einmal in die Partie kommen können, als Kausche in der 73. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekam. Marcel Kujath scheiterte aber am Gästekeeper. Danach passierte nicht mehr viel.

In der Kreisliga feierte der SV Leuthen einen 2:1(1:1) Erfolg beim TSV Groß Kölzig. Fünf Minuten vor der Pause gingen zunächst die Gastgeber in Führung, die jedoch Routinier Martin Steinborn mit dem Pausenpfiff ausglich. In der zweiten Halbzeit nutzte Kapitän Ronny Perrasch einen Foulelfmeter zum 2:1 Endstand.

In der I. Kreisklasse-Süd ließen die Borussen aus Welzow wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen. Nachdem man in einer mäßigen Partie in Führung gegangen war, musste man zehn Minuten vor dem Ende noch den unnötigen Ausgleich bei der SG Sachsendorf hinnehmen. Die zweite Mannschaft des SV Einheit Drebkau musste auf einige Spieler der Ü35-Mannschaft zurückgreifen und hielt gegen den Tabellenführer Blau/Weiß Klein Gaglow lange Zeit ordentlich mit, musste aber beim 0:3(0:1) die Überlegenheit der Gäste anerkennen.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht