Druck und Mehr Greschow, Hohe Qualität moderne Druck- und Verarbeitungs­techniken

Das Fussballgeschehen vom Wochenende

Das Fussballgeschehen vom Wochenende

veröffentlicht: 29.08.2016

Jeweils Remis in der Landesklasse

Am 2. Spieltag der Landesklasse gab es für die Vertreter aus unserer Region jeweils Unentschieden. Die Alemannen aus Altdöbern kamen bei der Reserve des VfB Hohenleipisch zu einem 1:1(1:1). Die Gastgeber waren nach einer halben Stunde in Führung gegangen, doch fünf Minute später glich Sebastian Läser aus. Nach dem Wechsel hatten beide Mannschaften noch ihre Möglichkeiten, doch letztlich blieb es beim Remis. Ebenfalls 1:1(1:1) trennten sich im Spree-Neisse Derby der SV Einheit Drebkau und der SV Döbern. Einheit ging nach zehn Minuten durch ein Tor von Stefan Schicktanz in Führung. Die Gäste kamen noch vor der Pause durch einen Hinterhaltsschuß zum Ausgleich. Nach dem Wechsel wirkten die Gäste optisch überlegen, während Einheit auf Konter setzte. Fünf Minuten vor dem Ende hatte Manuel Rehn die Riesenchance zum 2:1, scheiterte aber an Döberns Keeper Schuffenhauer. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Einen Auswärtssieg feierte die SG Kausche in der Kreisoberliga. Bei der II. Mannschaft von Wacker Ströbitz gewannen die Gäste am Ende 2:1(0:1). Vor der Pause waren die Gastgeber in Führung gegangen. In der II. Halbzeit glich Kujath nach einer Stunde aus. Als die Ströbitzer kurz vor dem Ende einen Strafstoß verschossen, gelang Toni Weise fast im Gegenzug der nicht mehr für möglich gehaltene Siegtreffer. Eine 1:2(0:2) Heimniederlage musste Blau/Weiß Schorbus gegen die SG Groß Gaglow hinnehmen. Lars Hannuschka brachte die Gäste mit einem Doppelschlag vor dem Wechsel in Führung. In der II. Halbzeit versuchten die Gastgeber dem Spiel noch eine Wende zu geben, doch mehr als der Anschlußtreffer durch Christian Tischer fünf Minuten vor dem Ende wollte nicht mehr gelingen.

In der Kreisliga war der SV Leuthen gegen die Spielgemeinschaft Gahry/Groß Kölzig 2:1(1:0) erfolgreich. Christoph Ballaschk brachte per Strafstoß seine Mannschaft in Führung. Nach knapp einer Stunde konnten die Gäste ausgleichen, bevor Kapitän Ronny Perrasch in der 72.Minute den siegbringenden Treffer erzielte.

Die Reserve des SV Einheit Drebkau kam in der I. Kreisklasse gegen die II. Mannschaft des SV Döbern zu einem LastMinute-Sieg. Nachdem Einheit durch ein schnelles Tor von Jannis Simmons in Führungen gegangen war, drehten die Gäste nach dem Wechsel zunächst die Partie. Mit zwei Treffern in den letzten sechs Minuten durch Kevin Jurischka und Paul Tarczewski schlugen die Gastgeber noch einmal zurück und gewannen am Ende etwas glücklich. Die Borussen aus Welzow hatten an diesem Wochenende spielfrei.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht