Druck und Mehr Greschow, Hohe Qualität moderne Druck- und Verarbeitungs­techniken

Altdöbern und Kausche eine Runde weiter

Altdöbern und Kausche eine Runde weiter

veröffentlicht: 08.11.2018

Schorbus muss die Segel streichen

In der II. Runde des Kreispokals hat sich Alemannia Altdöbern bei der SG Doberlug Kirchhain/Tröbitz klar mit 6:0(1:0) durchgesetzt. Nur eine Halbzeit konnten die Gastgeber das Geschehen offen halten, ehe sich nach dem Wechsel der Klassenunterschied deutlich machte. Überragender Akteur bei den Alemannen war einmal mehr Sebastian Läser, der mit vier Treffern erfolgreich war. Den Rest besorgte Stephan Pollok, der zweimal traf. Im Niederlausitzer Kreispokal musste die SG Kausche beim Kreisliga-Aufsteiger FSV Spremberg eine Halbzeit lang harten Widerstand brechen, bevor man am Ende doch noch 4:1(0:0) erfolgreich war. Die Treffer erzielten Marcel Kujath, Marcel Hinz, Fabian Triebeneck und Marcel Klauck. Die Segel streichen musste dagegen Blau/Weiß Schorbus nach einer 5:6(2:2, 0:2) Niederlage im Elfmeterschiessen bei der SG Drachhausen/Fehrow. Nach der Gastgeberführung zur Pause konnten die Schorbuser in den letzten zehn Minuten durch Nico Bartelt und Jonas Jakubenko noch ausgleichen und die Verlängerung erzwingen, bevor die Gastgeber das bessere Ende für sich hatten.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht