Druck und Mehr Greschow, Hohe Qualität moderne Druck- und Verarbeitungs­techniken

1. Kreispokalrunde mit Überraschungen

1. Kreispokalrunde mit Überraschungen

veröffentlicht: 22.08.2016

Einheit stolpert in Merzdorf, auch Welzow und Leuthen schon raus - Schorbus und Altdöbern weiter

Die 1.Runde im Kreispokal Niederlausitz und Südbrandenburg sorgte gleich für Überraschungen. Der SV Einheit Drebkau musste wie im Vorjahr bereits zum Auftakt der diesjährigen Pokalrunde die Segel streichen. Nach einer vor allen Dingen in der II. Halbzeit indiskutablen Leistungen verloren die Drebkauer beim Kreisligisten Rot/Weiß Merzdorf 1:4(1:1). Stefan Schicktanz hatte Einheit zwar frühzeitig in Führung gebracht. Doch nachdem man gute Chancen ausließ, bissen sich die Gastgeber immer mehr in die Partie und kamen vor der Pause zum Ausgleich. Nach dem Wechsel unterlief Julian Noel ein Eigentor, so dass das Unheil seinen Lauf nahm und die Gastgeber nun clever konterten und am Ende verdient gewannen. Auch die Welzower Borussen schieden bereits in Runde eins aus. Gegen den TV 1861 Forst gerieten die Gastgeber durch zwei Tore in der Anfangsphase schnell in Rückstand. Rene Hannusch gelang nach dem Wechsel lediglich nur noch der Anschlusstreffer. Der SV Leuthen musste im Spiel gegen den BSV Cottbus-Ost auf einige Stammkräfte verzichten, hielt aber das Spiel lange offen. Nach einer Stunde gelang den Cottbuern durch Donath das letzlich goldene Tor. Keine Probleme hatte Blau/Weiß Schorbus beim 7:1(5:0) beim Schmogrower SV. Die Gäste waren klar spielbestimmend und erzielten in regelmäßigen Abständen die Tore. Als Torschützen konnten sich Rene Böhme (2), Nico Bartelt (2), Danilo Koal, Christian Tischer sowie Andreas Böhm auszeichnen. Alemannia Altdöbern entledigte sich seiner Aufgabe in der ersten Runde des südbrandenburgischen Kreispokals beim SV Calau souverän und gewann 6:1(3:0). Die Treffer für die Alemannen ezielten Sebastian Läser (2), Steven Lubitz, Enrico Weise, Mario Hößler und Denny Grimm.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht